Geld zur Gründung einer Schülerfirma

verkaufen-lernen

Frage:
Für die Gründung unserer Schülerfirma brauchen wir  ca. 500 Euro.
Welche Möglichkeiten gibt es, das Geld günstig zu erhalten?

Antwort:

Die Summe ist auf jeden Fall zu groß, um hierfür Eigenkapital einzusetzen.
Bei den Schülerfirmen, die von mir beraten wurden, gab es einen Fall, wo die Schüler ihr Konfirmationsgeld  einsetzen wollten. Hier müssen Projektleiter sofort einschreiten.
Das geht auf keinen Fall!
Kleinere Summen im Rahmen des Taschengeldes sind vertretbar, wenn der Finanz- bedarf damit abgedeckt werden kann.
Bei größeren Summen kommen folgende Möglichkeiten in Betracht:
1. Förderverein der Schule
2. Startzuschuss von regionalen Banken, bzw. Sparkassen
3. Kooperation mit regionalen Firmen aus der Wirtschaft
4. Gründung der Schülerfirma als GmbH oder besser als AG, um durch Verkauf der Anteilscheine Kapital einzusammeln.

Bei allen Fremdfinanzierungen sollte die Absicht bekundet werden, dass die Finanzierung als Darlehen gewährt wird, mit der festen Absicht, dieses zu einem späteren Zeitpunkt zurückzuzahlen.

Diesen Beitrag verlinken?
Verkaufen kann man lernen
Der-Erfolg
Übergang Schule & Beruf
Institut-fuer-nachwuchskraefte Das Institut für Nachwuchskräfte im Mittelstand berät über die Wechselphase der Schüler nach der Schule ins Berufsleben.



#