Die LanParty

verkaufen-lernen

Die LanParty

lan_logo

 lanparty
Schülerfirma am Gymnasium Bremervörde

Geschäftstätigkeit:
Oktober 2003 bis April 2004

Geschäftsidee:
Veranstaltung von grösseren LAN-Partys

Das Interesse der Jugendlichen an so genannten LAN-Partys ist groß. Ein besonderer Reiz liegt in Veranstaltungen mit möglichst vielen Teilnehmern. So sind Partys mit bis zu 80 Teilnehmern geplant. Dabei waren erhebliche Probleme zu lösen und Schwierigkeiten zu überwinden. In der Anfangsphase war geplant, das Equipment zu mieten, später war zur Verbesserung der Leistungsfähigkeit der Kauf von eigener Ausrüstung vorgesehen. Raumbeschaffung, Werbung der Interessenten und Aufsichtspersonen waren zu lösen.
Das Produkt wurde sehr engagiert und kreativ angegangen, scheiterte dann in der Endphase an der zu grossen Zahl der zu gewinnenden Interessenten.

Mitarbeiter:
Phil Abel. Daniel Klotzek, Stephan Mikusch, Sönke Bierreck

Diesen Beitrag verlinken?