Die Geschäftsidee

verkaufen-lernen

Die Geschäftsidee

Eine gute und vor allen Dingen passende Geschäftsidee ist für den Erfolg einer Schülerfirma die wichtigste Grundvoraussetzung. Aber nicht jede Idee ist dazu geeignet. Die Beachtung von folgenden Richtlinien kann da helfen:

  • Die Geschäftsidee für Schülerfirmen soll dem Wissensstand und den Fähigkeiten der Schüler entsprechen.
  • Auch die technischen Voraussetzungen  müssen gegeben sein. Jede Geschäftsidee sollte daher vorab auf  Machbarkeit geprüft werden.
  • Ist ein kompetenter engagierter Projektleiter bereit das Projekt zu leiten?
  • Sind die Räume, Materialien, Werkzeuge, die Grundausrüstung und auch das notwendige Fachwissen von Schülern und bei dem Projektleiter vorhanden? Fachwissen kann zwar ergänzt werden, aber einen Computerservice ohne entsprechende Grundkenntnisse oder eine Videofilmherstellung ohne  Ausrüstung und Kenntnisse sind nicht unbedingt die Garanten für Erfolg.

Aber es gibt auch Einschränkungen, denn Geschäftsideen von Schülerfirmen sind durch Gesetze, Verordnungen, Gewährleistungen und Machbarkeit Grenzen gesetzt, wie sich an einigen Beispielen zeigen lässt.

Gesetze und Verordnungen sind selbstverständlich zu beachten. Keiner wird Feuerwerkskörper herstellen wollen, aber  auch der Verkauf von Süßigkeiten und alkoholischen Getränken ist an der Schule ebenso verboten, wie eine  Autowäsche auf privaten Grundstücken. Der Umgang mit Lebensmitteln in der Cafeteria und Pizzeria erfordert Beachtung der Vorschriften Genehmigung des Gewerbeamtes. Selbstverständlich sind Einschränkungen im Umgang mit Gefahrengütern. Eine Schülerfirma sollte auch keine direkte Konkurrenz zur heimischen Wirtschaft darstellen. Meistens lassen sich jedoch diese Probleme vorab durch ein Gespräch mit den direkt Betroffenen klären und durch eine Zusammenarbeit sogar fruchtbar für beide Teile gestalten.

Die Risiken für Gewährleistungen z.B. für handwerkliche Arbeiten sollten sich in vertretbaren Grenzen halten. Häufig sind jedoch die vorherigen Bedenken grösser als es die Praxis zeigt. Die Projektbetreuer sollten hier Grenzen setzen und auf deren strikte Einhaltung achten. Mit Verantwortung kann problemlos eine Fahrradreparatur und ein Computerservice betrieben werden, die Aufarbeitung von Antiquitäten ist da schon ein heikleres Thema.

Trotzdem gibt es unzählige Möglichkeiten von Geschäftsideen, die sich hervorragend bewährt haben und die keineswegs auf die Beispiele in der nachfolgenden Aufstellung beschränkt bleiben:

Wie gut und erfolgreich die Geschäftsidee ist, sollte in  jedem Fall  vorab über eine Checkliste ermittelt werden

Um eine Geschäftsidee für Schülerfirmen zu finden, ist es naheliegend und erfahrungsgemäss am erfolgreichsten, wenn man den Weg „Schüler für Schüler“ beschreitet. Es können dabei sowohl Waren als auch Dienstleistungen an Schüler und Lehrer  angeboten werden:

 

  • Cafeteria : je nach den gegebenen Möglichkeiten können belegte Brötchen, Obst, Getränke oder auch kleine Gerichte (z.B. Pizzen) wie auch Angebote unter dem Motto “Das gesunde Frühstück” verkauft werden.
  • Kiosk mit Schulbedarf (Schreibblocks, Stifte etc.)
  • Schüler Verbraucherberatung
  • Veranstaltungs-Management für Theater- und Sportveranstaltungen
  • Reiseveranstalter: Organisation von Klassenfahrten
  • PC-Service: Reparatur, Eigenbauverkauf
  • Schulung von Software Programmen für Hausfrauen, Rentner etc.
  • Tauschbörse CD
  • Fahrradwerkstatt: Reparatur und Verkauf generalüberholter Fahrräder
  • Schülerzeitung
  • Verkauf von Fanartikeln mit dem Emblem der Schule
  • Nachhilfe von Schülern für Schüler
  • Energiemanagement: Wie kann man an der Schule Energie sparen?

        

Bei dem Handel mit Waren oder Dienstleistungen ausserhalb der Schule sind die Anforderungen härter. Hier bieten sich aber gute Herausforderungen und Chancen, die Realitäten des Marktes kennen zu lernen.

  • PC Software/Hardware Service
  • Marktforschung
  • Videofilme herstellen für Vereine oder Privat
  • Kunstverleih an Ärzte, Anwälte  aus dem Kunstunterricht der Schule
  • Waren aus Holz oder Metall herstellen und verkaufen  z.B.Vogelhäuschen,

Dekoartikel, Handtaschen, Schmuck, Kerzen

  • Bedruckte T-Shirts
  • Sozialleistungen für Altenheime etc. (Vorlesungen, Betreuungen)

Es empfielt sich, unbedingt vor dem Start einen Check durchzuführen

Um für eine Schülergruppe geeignete Geschäftsideen zu finden, ist eine Ideenfindungskonferenz eine sehr gute Hilfe. (siehe  www.schuelerfirmen.com Arbeitsmittel: Brainstorming)